FG Hamburg: Prüfungspflicht bei dubiosen Rechnungsausstellern

gerichtDas Finanzgericht Hamburg hat in seiner Entscheidung zum Az, 3 V 241/13 den Vorsteuerabzug für Rechnungen eines erst seit kurzem tätigen Schrotthändlers nicht zugelassen. Es führte aus, dass den Unternehmer eine Pflicht zur Überprüfung des Rechnungsstellers träfe, wenn dieser kurz nach seiner Gewerbeanmeldung bereits erhebliche Umsätze (fünf- bis sechsstellig) tätige, obwohl er zuvor noch nie im Bereich des Schrotthandels tätig gewesen ist. -> Urteil des Finanzgerichts Hamburg vom 11.02.2014